Kurzbiografie Christian Berger

Christian Berger Kamera

Kameramann, Regisseur, Produzent und Autor vieler Dokumentationen, Fernseh- und Kinofilme.
Kamera für prominente Regisseure wie Michael Haneke, Luc Bondy, Wolfgang Glück, Stephen Gaghan, Amos Gitai, Peter Sehr und Marie- Noèlle, János Szász, Angelina Jolie, Virgil Widrich, Terrence Malick.

Eigene Kinofilme (Regie und Bild) u.a. RAFFL (1983/1984),
HANNA MONSTER, LIEBLING (1988/1989) und
MAUTPLATZ (1994).

Em. Univ.Prof. an der Filmakademie in Wien.
Member of the Academy of Motion Pictures and Sciences seit 2010.
Gründungsmitglied der Lichtakademie Bartenbach, Ehrenmitglied des Kameraverbandes Portugal.

Gastvorlesungen an div int. Filmschulen (Bozen, Havanna, FEMIS / Paris, HFF und DFFB Berlin, danske filmskol Kopenhagen, FAAP Sao Paulo, Tel Aviv University, Focal Zürich, Generation Campus Moskau Filmschule, NFTS – National Film and Television School London 2016, Terre di Cinema – Cinematographers Days – Masters of Light Sizilien 2016), MC an der Film Universität St. Petersburg 2018, EFTI Centro Internacional de Fotografia y Cine Madrid 2018.

Christian Berger entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Lichtlabor Bartenbach das neue Filmlicht “CINE REFLECT LIGHTING SYSTEM”. Dieses System schafft neben neuen ästhetischen Möglichkeiten für die Kamera eine grosse Flexibilität und Freiheit für die Schauspieler und für die Regie.

Berger hat dieses System erstmals in DIE KLAVIERSPIELERIN anteilig angewandt und die Filme DER GLÄSERNE BLICK, NE FAIS PAS ÇA, MEIN MÖRDER, CACHÉ, und DISENGAGEMENT ausschließlich mit dem “CINE-REFLECT-LIGHTING-SYSTEM Berger/Bartenbach” gedreht. 2008 wurde der Michael Haneke Film DAS WEISSE BAND in schwarz/weiß, 2011 LUDWIG II, 2012 DAS GROSSE HEFT / LE GRAND CAHIER / THE NOTEBOOK, 2014 BY THE SEA von und mit Angelina Jolie digital in Cinemascope, 2015 DIE NACHT DER TAUSEND STUNDEN und 2016 HAPPY END von Michael Haneke sowie Angelina Jolie in ‘Notes of a Woman’ für MON GUERLAIN mit dem CRLS gedreht.

Kamera Auszeichnungen für DAS WEISSE BAND:
– Cinematographer of the year Los Angeles 09
– Hamilton Award Behind the Camera
– Best Cinematography 2009 Los Angeles Film Critics award
– Best Cinematography 2009 New York Film Critics Circle award
– Best Cinematography 2009 US National Society of Film Critics award
– British Society of Cinematographers Nomination for best Cinematography
– Beste Kamera 2010 Preis der deutschen Filmkritik
– LOLA 2010 Deutscher Filmpreis
– Diagonale Kamerapreis AAC 10, Romy 2010
– Outstanding Achievement in Cinematography 2010, ASC (American Society of Cinematographers)
– Oscar Nominee 2010 Cinematography

Mehrfache österreichische und internationale Auszeichnungen, ua:

“Golden Camera 300 for outstanding Contribution to the World Cinema Art” beim 33. Manaki Brothers Film Festival in Bitola/Mazedonien 2012. “Manaki Brothers” ist das weltweit älteste Film Festival, das die künstlerisch visuellen Aspekte in der Arbeit von Kameraleuten würdigt.

2018 erhielt Berger die Auszeichnung von der AIP, der Portugiesischen Gesellschaft der Kameraleute, für seinen Beitrag zur Kinematographie. Die Erfindung seines „ CRLS – Cine Reflect Lighting System“, das einige unserer Mitglieder in ihren Arbeiten intensiv verwenden und natürlich auch seine Karriere als Kameramann, insbesondere die Arbeiten mit Michael Haneke in den letzten 2 Jahrzehnten, waren starke Gründe für diese hohe Anerkennung. Tony Costa verlieh die Plakette und Iana Ferreira, Mitglied der portugiesischen Gesellschaft und Fan von Christians Werk, überreichte den goldenen Spectra-Belichtungsmesser, eine Trophäe, die AIP an seine Ehren- und Sondermitglieder vergibt. Der erste, der es bekam, war Vittorio Storaro im vergangenen Jahr.

Cinemateca Lisboa / AIP 10/2018
Lisboa

LINKS
www.ddatalent.com – World agent ausgenommen Europa.
www.thelightbridge.com – Center of innovative lighting.

Print Friendly

Comments are closed.